Regenjacken für unsere Senioren

Unsere beiden Senioren Mnaschaften haben von der Frima Hübert Gebäudetrocknung Regenjacken bekommen.Wir möchten uns auf diesem Wege bei der Firma Huebert dafür bedanken.Regenjacken

 

Sponsorenlauf des VfR Marienfeld 1946 e. V.


Am 14.05.2016 fand der 1. Sponsorenlauf des VfR Marienfeld 1946 e. V. statt. Ziel des Laufs war es, Spenden für das Projekt VfR 3.0 zu sammeln. Doch wofür steht VfR 3.0 überhaupt?

Dieses Jahr feiert der VfR sein 70-jähriges Bestehen. Im Zuge dessen wurde der Kunstrasenplatz von der Gemeinde Much erneuert. Die Bauarbeiten am Platz wurden bereits abgeschlossen und die Anlage zeigt sich in neuem Glanz. Die Resonanz aus den Reihen der Jugend- sowie Seniorenmannschaften, bezüglich des neuen Geläufs, ist durchweg positiv und die Spieler sowie Trainer und Fans sind begeistert. Parallel wurde bereits mit der Renovierung des Sportheims begonnen und der Bau eines Aussichtsbalkons mit direktem Zugang zur oberen Etage ist geplant. Zur Realisierung dieses einzigartigen Projekts, das allen Mitgliedern zu Gute kommt, wurde dieser Sponsorenlauf veranstaltet.

Nun genug der Vorrede, denn über diesen unvergesslichen Tag gibt es viel zu berichten:

Die ersten Helfer trafen sich bereits früh am Morgen des 14.05.16. Es mussten noch letzte Feinarbeiten erledigt werden, bevor dieser historische Tag durch die Bambinis und die F-Jugend eröffnet wurde. Das Prinzip des Sponsorenlaufs war Folgendes: Jede/r Läufer/in sucht sich in seinem privaten Umfeld Sponsoren, die ihm/ihr pro gelaufene Runde um den gesamten Sportplatz eine frei wählbare Summe spenden. Der/die Läufer/in hat insgesamt 25 Minuten Zeit, so viele Runden um den Sportplatz zu laufen, wie er/sie möchte oder kann. Soweit die Theorie und wie bereits erwähnt machten unsere Jüngsten um 14.00 Uhr den Anfang. Den Läufern/innen aus Bambini und F-Jugend wurde extra ein Parcour mit Hütchen und Hürden aufgebaut, der abwechslungsreicher und vor allem um Einiges kürzer gewesen wäre, als eine Runde um den Platz, doch die Läufer/innen bestanden darauf, die große Runde um den Platz zu laufen. Damit hatte dieser Tag bereits das erste Highlight und alle, sowohl Organisatoren als auch Eltern und Fans sahen eine nahezu unglaubliche Leistung der Kinder, die in 25 Minuten sage und schreibe bis zu 13 (in Worten DREIZEHN) Runden drehten. Es war schlichtweg herausragend, was diese jungen Läufer/innen den Anwesenden boten. Um 14.30 folgte die E-Jugend, um 15.00 Uhr die D-Jugend und um 15.30 die C-Jugend. Hier wurden unglaubliche Läufe gezeigt, es kamen Beträge zusammen, von denen kein Anwesender jemals geträumt hätte. Die Läufer/innen überraschten die Zuschauer immer wieder aufs Neue. Um 16.00 Uhr war es Zeit für die B-Jugend. Trainer Kai Zander stellte mit fast 20 Läufern nicht nur die größte Gruppe an diesem Tage, sondern auch den Läufer mit den meisten Runden: Jan Dahlhäuser lief insgesamt 22 Runden in 25 Minuten, damit brauchte er für eine Runde um den gesamten Sportplatz lediglich etwas mehr als 1 Minute und das 25 Minuten lang. Die Laufleistung der ganzen Mannschaft muss hier einfach hervorgehoben werden. Um 16.30 lief die A-Jugend um und mit Trainer Matthias Arenz. Und auch hier gibt es wieder Außergewöhnliches zu berichten. Matthias Arenz holte sich scheinbar halb Much als Sponsoren heran und erlief die höchste Summe eines einzelnen Läufers, mit sage und schreibe knapp 650€. Um 17.00 Uhr liefen unsere Seniorenteams, bei denen ebenfalls ein Läufer für Aufsehen sorgte, denn Andy Sommers lief ebenso wie Jan Dahlhäuser 22 Runden in 25 Minuten und die beiden teilten sich damit den Tagessieg für die meisten Runden, herzlichen Glückwunsch noch einmal. Um 17.30 Uhr war es Zeit für ein weiteres Highlight des Tages: Die Walking-Abteilung des VfR Marienfeld beteiligte sich selbstverständlich aktiv an diesem tollen Tag und zeigte den ebenfalls anwesenden Alten Herren erst einmal, wie fit sie noch sind. Die Damen und Herren drehten fleißig Runden und versetzten Zuschauer und Organisatoren in großes Staunen. An diesen Sportlern können wir uns alle einmal eine Scheibe abschneiden. Um 18.00 Uhr liefen mit den Alten Herren, den Trainern und dem Vorstand die letzten Läufer und auch hier gab es sensationelle Läufe und Rundenzahlen zu bestaunen. Motiviert von der Walking-Abteilung fegten die Alten Herren über den Platz und erliefen ebenfalls unglaubliche Summen und Rundenzahlen.

Nach jedem Lauf wurden die Läufer mit den meisten gedrehten Runden und die mit den höchsten erlaufenen Spenden mit einem kleinen Pokal geehrt. Außerdem erhielten ALLE LÄUFER/INNEN eine Urkunde mit ihrer Rundenanzahl und ihren erlaufenen Spenden. Die Stimmung an diesem Tag lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: UNVERGESSLICH. Das Organisationsteam hatte sich zwar auf einen tollen Tag eingestellt, doch was die Läufer und Läuferinnen, Zuschauer, Eltern, Helfer und alle anderen Anwesenden aus diesem Tag herausholten, war einfach schlicht unvergesslich und zwar für alle. Für das Leibliche Wohl sorgte Johannes „Hamilton“ Kaltenbach, indem er alle Hungernden mit frischem Grillfleisch versorgte.

An dieser Stelle möchte sich der VfR Marienfeld bei allen Helfern, Zuschauern, Eltern, Läuferinnen sowie Läufern und vor allem bei allen Sponsoren herzlichst bedanken. Ihr habt diesen Tag für alle Anwesenden unvergesslich gemacht und seid damit ein Teil unseres Projektes VfR 3.0 und damit auch Teil des Vereins. Nur Dank euch konnte dieser Tag so unvergesslich werden, wie er es war.

VIELEN DANK

Eurer VfR Marienfeld 1946 e. V.

VfR feiert Aufstieg nach dramatischem Spiel

FC Kosova – VfR Marienfeld 3:6 (3:0)

Die passenden Worte für einen Spieltag zu finden war definitiv schon einmal einfacher. Die Ausgangslage hingegen war klar…Der Aufstieg kann gelingen, doch in dieser Woche noch nicht aus eigener Kraft. Während der VfR sich nur darauf konzentrieren musste sein eigenes Spiel zu gewinnen, schielte man dennoch immer wieder nach Lohmar hinüber, wo der FC Spich III zu Gast war. Die ersten Aufstiegsgedanken waren jedoch schnell verflogen, als der Gastgeber früh mit 1:0 in Führung ging und der VfR mit der bissigen, aggressiven und leider auch teils nicht ganz sportlich fairen Spielweise der Gegner überhaupt nicht zurechtkam. So lag man Mitte der ersten Hälfte bereits mit 2:0 zurück und sah die erste Chance auf den Aufstieg schwinden. Als wenige Minuten vor der Pause sogar das 3:0 für Kosova fiel, schüttelten bereits einige Zuschauer den Kopf und man musste sich hämische Gesten aus dem Lager der Gastgeber gefallen lassen. Währenddessen führte Spich III in Lohmar II mit 2:1.

Nach dem Wiederanpfiff stand ein ganz anderes Team auf dem Platz. Das Trainerteam fand in der Halbzeitpause scheinbar die perfekten Worte und der VfR Marienfeld war überhaupt nicht mehr wiederzuerkennen. Mit den neuen Kräften Sascha Sucker und Enis Kadrija kam neuer Schwung in die Partie und der VfR nahm das Heft in die Hand. Der VfR konnte in der 55. Minute den Anschluss erzielen. Enis Kadrija und Nico M’bo drückten den Ball quasi gemeinsam über die Linie. Sowohl auf als auch neben dem Platz spürte man den unbändigen Willen dieses Ding noch zu reißen. Nahezu zeitgleich erhöhte Spich III bei Lohmar II auf 3:1. Der VfR spielte nun immer dominanter und konnte nach einer hervorragenden Kombination und einer uneigennützigen Ablage von Max Soska den 2:3 Anschlusstreffer, erneut durch Nico M’bo, erzielen. Wie in einem Rausch spielte man den Gegner an die Wand und erzielte durch einen erneut großartigen Spielzug den vielumjubelten Ausgleich durch Johannes Gammersbach, der einen Seitenwechsel überragend per Volleyschuss als Aufsetzer im langen Eck versenkte. Zu diesem Zeitpunkt führte Spich III bereits 4:1 in Lohmar II, sodass der eine Punkt nun zum vorzeitigen Aufstieg reichen würde. Man verließ sich jedoch nicht auf das andere Spiel und zerlegte den Gegner in der Schlussphase nach allen Regeln der Kunst. Mit dem 4:3, das erneut Johannes Gammersbach erzielen konnte, brachen alle Dämme. Inzwischen konnte Lohmar II parallel auf 2:4 verkürzen. Doch auch der VfR hatte hier noch nicht genug und legte durch Andy Sommers zum 5:3 nach. Zeitgleich traf erneut Lohmar II zum 3:4 Anschluss gegen Spich III. Aufgrund der Tatsache, dass das Spiel in Lohmar gute fünf Minuten eher angepfiffen wurde, lief das Spiel des VfR noch, als in Lohmar II in der 94. Minute der Ausgleich fiel. Währenddessen jedoch machte Johannes Gammersbach seinen Dreierpack perfekt und ließ dem Gästekeeper nach erneut schöner Vorlage von Max Soska keine Chance. Zu diesem Zeitpunkt hätte ein weiteres Tor für Lohmar II bedeutet, dass die Aufstiegsfeier erneut verschoben werden müsste. Doch als in Lohmar II der Schlusspfiff ertönte, war auch nur wenige Sekunden später Schluss in Niederpleis. Unbändige Freude und großer Jubel kannten keine Grenzen.

Auf spektakulärste Art und Weise sichert sich der VfR Marienfeld frühzeitig die Kreismeisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga A!!! Die zahlreichen Fans, die schon die gesamte Saison über sämtliche Auswärtsspiele zu gefühlten Heimspielen machten, feierten mit der Mannschaft die ein oder andere Bierdusche. Das Ziel ist also erreicht und das Trainerteam um Tom Schiefen, Uli Heimerzheim und Harald Nagel hat nach großartiger Arbeit dem VfR Marienfeld das 70 jährige Jubiläum mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft vergoldet. Nun folgen noch drei Spiele, ehe es in die Sommerpause und die Vorbereitung auf die Herausforderung Kreisliga A geht.

EM-Tippspiel für alle Mitglieder des VfR Marienfeld

Liebe Mitglieder des VfR Marienfeld,

unser VfR Marienfeld hat am Montag verdientermaßen drei Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Kreisliga A perfekt gemacht, hierfür unseren herzlichsten Glückwunsch. Super Leistung. Wir sind stolz auf Euch.

Getragen wurde unsere Mannschaft allerdings auch von etlichen Zuschauern, welche regelmäßig bei Wind und Wetter unseren Spielern zur Seite standen.

Auch in der kommenden Saison sollen wieder viele Zuschauer unsere Mannschaft unterstützen. Hierfür benötigt Ihr aber auch das richtige Outfit. Dieses könnt Ihr nun bei uns gewinnen.

Der VfR Marienfeld veranstaltet zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich ein Tippspiel, an welchem jedes Mitglied kostenlos teilnehmen kann. Es gibt keine Altersbeschränkung.

Die besten 3 Tipper gewinnen die folgenden Preise:

1. Platz      1 Fanpaket bestehend aus Poloshirt, Schal und Kappe

2. Platz       Kappe und Schal

3. Platz       Schal

FanpaketRegeln:

Getippt wird immer das genaue Ergebnis aller 51 Spiele. Bei den Finalspielen wird das Ergebnis nach 90 bzw. maximal 120 Minuten, jedoch ohne Elfmeterschießen getippt.

Darüber hinaus gibt es noch 9 Sondertipps – nämlich

Wer wird Europameister? Welche Mannschaft stellt den Torschützenkönig?

Wer erreicht das Halbfinale? Welche Mannschaften gewinnen jeweils die Gruppen A – F?

 

 

Wie viele Punkte erhalte ich wofür:

4 Punkte           für das jeweils richtige Ergebnis

3 Punkte           für die jeweils richtige Tordifferenz (tatsächliches Ergebnis 2-0, Tipp 3-1)

2 Punkte           für die jeweils richtige Tendenz

4 Punkte           für die jeweils richtigen Bonusfragen

Gewinne:

Gewonnen haben die Teilnehmer, mit den meisten Punkten nach allen Spielen inklusive der Punkte aus sämtlichen Bonusfragen. Bei Punktegleichheit entscheidet das Los. Die Gewinner werden unverzüglich nach dem Finale informiert.

Wie wird getippt?

Hierzu nutzen wir das Portal www.kicktipp.de. Hierüber kann von zu Hause oder mittels kostenloser App auch von unterwegs ganz komfortabel jedes Spiel bis kurz vor Anpfiff getippt werden. Man kann sich hierüber auch per Mail/App ans Tippen erinnern lassen, so dass man es normalerweise nicht vergessen kann. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit immer und live die aktuellen Stände zu ermitteln.

Was ist nun zu tun?

Jetzt müsst Ihr euch nur noch schnell entscheiden, an unserem Tippspiel teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist auf 300 Personen beschränkt. Folgt dann einfach dem Link www.kicktipp.de/vfrmarienfeld-euro. Unter dem Punkt „Mitglied werden“ meldet Ihr Euch bitte mit dem VornamenNachnamen (ohne Leerschritt oder Sonderzeichen)  an. Und sofort könnt Ihr Eure ersten Tipps loswerden.

Sportliche Grüße

Andy Amling                    Thomas Kröner

- Jugendleiter -                 – 1. Vorsitzender -

 

Informationen über den Spielbetrieb der Jugendmannschaften

HEIMSPIELE (Donnerstag, 21.05.)

E1 (Jg.2005) gg SV Lohmar                              17.30 Uhr

HEIMSPIELE (Samstag, 21.05.)

Bambini-Spielefest                                           09.30 – 12.30 Uhr

E2 (Jg.2006) gg SV Allner-Bödingen                  12.00 Uhr 

AUSWÄRTSSPIELE (Samstag, 21.05.)

C (Jg.2002/03) beim  SC Uckerath                    15.45 Uhr

B (Jg.2000/01) beim FC Adler Meindorf             15.45 Uhr

A2 (Jg.1998/99) beim SV Kriegsdorf                 17.30 Uhr

AUSWÄRTSSPIELE (Sonntag, 22.05.)

F (Jg.2007/08)  beim SV Eitorf 09                     11.00 Uhr

 

Die Mannschaften freuen sich auf eure Unterstützung!

Aufstieg in die Kreisliga A

FC Kosova – VfR Marienfeld 3:6 (3:0)

In einem echten Krimi konnte unsere erste Mannschaft heute, drei Spieltage vor Saisonende, den Auftstieg in die Kreisliga A perfekt machen. Die Ausgangslage vor dem Spiel war, dass der VfR beim FC Kosova gewinnen musste und der Tabellenzweite, SV Lohmar II, gleichzeitig zu Hause gegen den 1.FC Spich III nicht gewinnen durfte. Unsere Mannschaft kam nicht gut ins Spiel und lag bereits nach zehn Minuten mit 1:0 hinten. Wir konnten in der ersten Halbzeit nie zu unserem Spiel finden und lagen zur Halbzeit bereits mit 3:0 hinten. Zeitgleich führte der Spich III in Lohmar II mit 2:1.
Zur zweiten Halbzeit kam unser Team wie ausgewechselt aus der Kabine und konnte kurz nach Wiederanpfiff auf 1:3 verkürzen. Dies setzte Kräfte frei und Nico M´Bo verkürzte nur 3 Minuten später auf 2:3. Johannes Gammersbach machte nur 6 Minuten später den umjubelten Ausgleich zum 3:3. Zeitgleich lag Lohmar II gegen Spich III mit 1:4 zurück und alle Zeichen standen auf Aufstieg. Unsere Erste ließ nicht nach und konnte durch Johannes Gammersbach mit 3:4 in Führung gehen. Zeitgleich verkürzte Lohmar gegen Spich ebenfalls auf 3:4. Unsere Mannschaft erhöhte duch Andy Sommers und erneut Johannes Gammersbach letztendlich auf 6:3. Jetzt schauten alle Augen nach Lohmar, wo der SV Lohmar II in der 90. Minute das 4:4 erzielte. Zu mehr reichte es jedoch nicht mehr und unsere erste Mannschaft steht drei Spieltage vor Saisonende mit 11 Punkten Vorsprung  uneinholbar auf Platz 1 der Tabelle und hat den Aufstieg in die Kreisliga A geschafft.
Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainer Trio, Tom Schiefen, Uli Heimerzheim und Harald Nagel. Ein besonderer Dank geht an unsere treuen Zuschauer und Fans. Nicht zu vergessen, unsere zweite Mannschaft um Trainer Thomas Open, die unsere erste Manschaft das ganze Jahr unterstützt hat.

Ein ausführlicher Bericht mit weiteren Bildern folgt!

 

13178808_10153371348612574_6026036333917184776_n