Spielberichte 2021

24. Spieltag – Spielbericht

FC Hennef II – VfR Marienfeld 2:5 (2:3)


Mit 3 Siegen in Folge ohne Gegentor konnte unsere Erste selbstbewusst nach Hennef reisen. Das Spiel lief auch früh in unsere Richtung, als ein Hennefer Spieler eine Hereingabe von Leon Beißel nur ins eigene Tor klären konnte. (15.) Kurze Zeit später war es Max Soska, der mit einem schönen Fernschuss auf 0:2 erhöhen konnte. (28.) Das Heimteam spielte aber weiter munter mit und belohnte sich mit dem Anschlusstreffer. (34.) Es ging weiter Schlag auf Schlag, als Markus Hein nur per Foul im gegnerischen 16er gestoppt werden konnte. Karim Rajab erzielte mit dem Elfmeter das dritte Marienfelder Tor. (38.) Einen Handelfmeter gab es vor der Halbzeit auch noch für die Hennefer, die wieder auf 2:3 verkürzten. (43.) Nach dem Seitenwechsel wurde der VfR aber wie gewohnt noch stärker und kam durch Co-Kaptain Morice Thies jeweils nach Vorlage von Luca Thelen zum 2:4 und 2:5 Endstand. Nächste Woche hat unsere Erste gegen Allner Bödingen im Heimspiel um 15:15 Uhr die Möglichkeit, die Siegesserie weiter auszubauen.

23. Spieltag – Spielbericht

VfR Marienfeld – Wahlscheider SV II 2:0 (1:0)


Am Ostermontag war der Tabellennachbar aus Wahlscheid zu Gast. Alle Zeichen standen im Vorfeld auf eine ausgeglichene Partie. Unsere Erste verfolgte aber ab der ersten Minute gemeinsam einen klaren Plan. Schon in der Anfangsviertelstunde vollendete Markus Hein einen klasse Konter zum 1:0. (15.) Wenig später wurde Leon Beißel per Foul im gegnerischen 16er gestoppt. Den fälligen Strafstoß konnte Markus Hein diesmal leider nicht verwandeln. Auch die Gäste kamen nun zu ihrer größten Chance. Nach dem Seitenwechsel war es unser VfR, der sich wieder steigerte und teilweise Chance um Chance erspielte. Ein Standard half dann zur 2:0 Führung. Morice Thies war nach einem Eckball von Markus Hein zur Stelle. (61.) Bis zum Abpfiff ließen die Marienfelder nicht mehr viel zu. So behält man nach dem Sieg letzte Woche in Herchen wieder wichtige 3 Punkte gegen direkte Tabellenkonkurrenten. Die Tatsache, dass auch dieses Spiel absolut verdient gewonnen wurde, sollte das Selbstvertrauen der Mannschaft weiter wachsen lassen. Noch erfreulicher ist ein Blick auf die Aufstellung gewesen. Nach fast 4 jährigem Kampf mit einer Knieverletzung konnte sich Max Soska wieder in die Start Elf arbeiten. Nächste Woche gilt es diese Leistung nun auch gegen Mannschaften, die hinter dem VfR in der Tabelle stehen, zu bestätigen. Anstoß ist um 13:00 Uhr Beim FC Hennef II.

22. Spieltag – Spielbericht

TuS Herchen – VfR Marienfeld 0:2 (0:0)


Beim Tabellenzweiten in Herchen wusste man schon vor Beginn, das hier die nächste harte Aufgabe auf unsere erste Mannschaft wartet. Die Anfangsphase ging auch klar an das Heimteam, wo vor allem eine nicht genutzte Großchance heraussticht. Der VfR brauchte seine Zeit um sich auf den Platz und Gegner einzustellen. Das klappte mit zunehmender Zeit aber immer besser. Nach dem Seitenwechsel war es dann unsere Erste, die noch ein paar Prozentpunkte draufpackte und sich eine Überlegenheit erspielen konnte. In der 66 Minute verwertete Leon Beißel eine Kopfballverlängerung von Markus Hein zur 0:1 Führung. Unsere Marienfelder verteidigten fortan das eigene Tor mit noch größerem Willen. Maurice Beißel erzielte dann in der 84. Minute mit einem direkten Freistoß den 0:2 Endstand. Es bleibt ein Sieg, der der Moral dieser Mannschaft zuzuschreiben ist und sicherlich auch ein Beweis für die Arbeit der letzten Jahre unter Cheftrainer Stefan Brandt ist. So wurde man mit zunehmender Spielzeit immer stärker, fand gemeinsame Lösungen und nimmt letztlich verdient 3 Punkte aus Herchen mit. Am Ostermontag steht mit dem Heimspiel gegen Wahlscheid die nächste schwere Aufgabe an. Anstoß ist um 15:15 Uhr in Marienfeld.

21. Spieltag – Spielbericht

VfR Marienfeld – FC Genclerbirligi Eitorf 1:0 (0:0)


Das dritte Heimspiel in Serie stand am heutigen Sonntag auf dem Plan. Die ereignisarme erste Hälfte wurde überschattet vom Zusammenprall bei einem Luftzweikampf zwischen Christoph Herchenbach und einem Eitorfer Gegenspieler. In Folge musste unser „Harry“ Herchenbach vom Krankenwagen abtransportiert werden. Nach einer knapp einstündigen Unterbrechung wurde das Spiel auf seinen Wunsch und nach Absprache beider Mannschaften fortgesetzt. In der zweiten Halbzeit schaffte es unsere Erste dann doch, die spielerische Überlegenheit in Zählbares umzuwandeln. Dean Herren brach über die Außenbahn durch und bediente Kaptain Markus Hein in der Mitte, der die 1:0 Führung und damit auch den Endstand erzielen konnte. An diesem Sonntag ist aber nur eines wichtig. Dass es unserem Routinier Christoph Herchenbach den Umständen entsprechend gut geht und er so bald wie möglich wieder zurück kommen kann.

Rückrundenstart

18. Spieltag – Spielbericht

SC Uckerath II – VfR Marienfeld 1:5 (1:1)


Nach einem durchwachsenen Ende der Wintervorbereitung ging unsere erste Mannschaft stark ersatzgeschwächt in das erste Rückrundenspiel.
Das Pech wollte auch zu Anfang der Partie nicht abreißen. So flog ein eigentlich ungefährlicher Schuss bereits nach 7 Minuten abgefälscht in unser Tor. Umso bemerkenswerter war es, wie das Team mit dem frühen Rückstand umging. Mit Struktur und der nötigen Geduld kaufte man den Uckerathern immer mehr den Schneid ab und kam in der 28. Minute folgerichtig zum Ausgleich durch Florian Heinrich. Man einigte sich in der Halbzeitpause auch schnell darauf, dass am heutigen Tage mehr drin war.  Der VfR legte von Wideranpfiff an noch ein paar Schippen drauf und ging bereits in der 49. Minute durch Pierre Mühlmann in Führung. Nur 6 Minuten später war es wieder Pierre Mühlmann, der auf 1:3 erhöhen konnte. Sein Hunger war noch nicht gestillt, so buchte Pierre Mühlmann in der 72. Minute mit seinem dritten Tor den lupenreinen Hattrick. Kurze Zeit später vollendete Stürmer Dean Herren einen tollen Angriff zum 1:5 Endstand. (80.) Es ist zwar nicht alles Gold was glänzt, dennoch gilt allen eingesetzten Spielern ein großes Kompliment für diese mannschaftlich geschlossene Leistung. Schon am Mittwoch steht das nächste Auswärtsspiel beim TuS Winterscheid an. Anstoß ist hier um 19:00 Uhr.

16. Spieltag – Spielbericht

SV Lohmar II – VfR Marienfeld 3:3 (2:1)


Das letzte Spiel der Hinrunde stand auf dem Plan. Schon im Vorfeld versprach die tabellarische Situation eine Menge Spannung. Nur 1 Punkt trennten beide Mannschaften – verlieren war also verboten. Wieder musste unsere Erste aber einem frühen Rückstand hinterherlaufen. (15.) Erneut schaffte man es kurze Zeit später den Ausgleich zu erzielen. David Friedemann war nach tollem Angriff zur Stelle. (20.) Kurz vor der Pause konnten die Lohmarer einen Standard zur 2:1 Führung verwerten. (40.) Nach dem Seitenwechsel merkte man, dass sich der VfR einiges vorgenommen hatte. Chancen gab es aber auf beiden Seiten. Eine davon nutze Dean Herren zum erneuten 2:2 Ausgleich. (65.) Eine unschöne Szene führte notgedrungen zu einem Torwartwechsel. Lars Krawinkel wurde über Kniehöhe übel von einem Lohmarer Spieler erwischt. Warum der SV das Spiel mit 11 Mann beenden durfte, wusste am Ende niemand. Nach langer Verletzungspause war es dann leider wieder die Heimmannschaft, die mit 3:2 in Führung gehen konnte. Was für eine Moral in unserer Truppe steckt zeigte sich erneut in der Nachspielzeit. Christoph Herchenbach war kurz vor Schluss nach einer Ecke abermals als Retter zur Stelle und erzielte den wichtigen 3:3 Endstand. Wieder lag der VfR in der Partie drei mal zurück, wieder nimmt man aber einen Punkt mit nach Hause. So schließt unsere Erste die Hinrunde auf einem guten 5. Platz ab. Schön zu sehen ist auch die Entwicklung in Sachen Konstanz, gab es doch aus den letzten 10 Spielen nur eine einzige, vermeidbare 1:2 Niederlage in Wahlscheid. Seit 7 Partien ist man zudem ungeschlagen. Es bleibt zu hoffen, dass sich das Lazarett in der Winterpause lichtet und unsere Jungs mit voller Power in die Rückrunde starten können.

15. Spieltag – Spielbericht

VfR Marienfeld – 1.FC Spich III 5:4 (2:3)


Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen früh in Führung (8.). Luca Thelen konnte kurz darauf den Ausgleich erzielen. (12.) In Folge nutzten die Spicher Fehler im Marienfelder Spiel zum 1:2 und sogar zum 1:3. Kurz vor der Halbzeit traf Pierre Mühlmann sehenswert zum wichtigen 2:3 Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel legte der VfR eine Schippe drauf und glich folgerichtig mit einem Kopfball von Julius Stracke aus. (52.) Der starken Spicher Offensive gelang kurz vor Schluss die erneute 3:4 Führung. Unsere Erste gab sich nicht auf, so markierte Christoph Herchenbach wieder per Kopf das 4:4. (88.) Quasi mit dem Schlusspfiff setzte er noch einen drauf und brachte den Ball nach einem langen Abstoß zur hoch umjubelten 5:4 Führung im Tor unter. (90+). Ein würdiger Jahresabschluss und ein unglaublicher Sieg der Moral, so stecke man mehrere Rückstände weg und behält am Ende sogar die 3 Punkte. Nächsten Sonntag findet das letzte Spiel der Hinrunde in Lohmar statt.

14. Spieltag – Spielbericht

SV Öttershagen – VfR Marienfeld 3:3 (2:2)

Die Heimmannschaft erwischte den besseren Start und konnte bereits nach 5 Minuten die Führung erzielen. Nur wenige Sekunden später war es Markus Hein, der den gegnerischen Torwart zum frühen Ausgleich überwand. (6.) David Friedemann traf mit einem traumhaften Volley sogar zur 1:2 Führung. (13.) Noch kurz vor der Halbzeit konnte Öttershagen nach einem Standard wieder ausgleichen. (44.) Nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel, was vor allem vom Kampf beider Mannschaften geprägt wurde. Einen langen Einwurf nutzte der Stürmer des SV zum 3:2. (83.) Unsere Erste warf nochmal alles nach vorne und kam kurz vor Schluss durch Morice Thies zum erneuten Ausgleich. (90.) Es bleibt eine gerechte Punkteteilung, die den VfR um einen Platz auf Positon 5 der Tabelle fallen lässt. Nächste Woche ist auf Grund des Totensonntags spielfrei. Am 28.11 steht dann um 14:45 Uhr das letzte Heimspiel des Jahres gegen Spich an.

13. Spieltag – Spielbericht

VfR Marienfeld – FSV Neunkirchen-Seelscheid II 1:1 (0:1)

Das Hinspiel des Derbys gegen den Ortsnachbarn versprach auch auf Grund der tabellarischen Situation Brisanz, denn beide Mannschaften trennten nur ein Punkt. Keines der Teams wollte den ersten Fehler machen, das merkte man vor allem in der Anfangsphase der Partie. Kurz vor der Pause konnte der Gast nach einer Ecke die 0:1 Führung erzielen. In der zweiten Halbzeit dauerte es nicht lange bis Markus Hein im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Karim Rajab zum Ausgleich. Bis zum Abpfiff hatte der FSV die etwas höheren Spielanteile, der VfR aber auch eine Vielzahl an hochkarätigen Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden, die leider allesamt ungenutzt blieben. So bleibt am Ende ein Unentschieden gegen einen starken Gegner. Nächsten Sonntag kämpft man um 15:00 Uhr in Öttershagen um die nächsten 3 Punkte.

12. Spieltag – Spielbericht

VfR Marienfeld – Olympias Eitorf 5:1 (2:1)

Von einigen Ausfällen geplagt, standen die Zeichen im Vorfeld der Heimpartie zunächst nicht ganz optimal. Dennoch schaffte es Co-Trainer Sebastian Korioth, der heute für den abwesenden Cheftrainer Stefan Brandt das Zepter übernahm, eine schlagfertige Truppe aufs Feld zu schicken. Das erste Tor des Tages gelang der Leihgabe unserer zweiten Mannschaft, Ian Büth, nach herrlicher Vorarbeit von Markus Hein. (31.) Kurz vor der Halbzeit markierte Eitorf den Ausgleich. (42.) Diesen aus Gästesicht mit in die Halbzeit zu nehmen, passte Christoph Herchenbach überhaupt nicht. Quasi mit dem Halbzeitpfiff nahm er aus über 25 Metern Maß und erzielte mit einem Schuss in den Winkel das Tor des Tages. Nach dem Seitenwechsel dezimierten sich die Eitorfer mit Ihrer ruppigen Spielweise bereits in der 54. Minute selbst. Ali Wagemann konnte die Führung kurze Zeit später mit dem nächsten Traumtor ausbauen. (66.) Der eingewechselte Dean Herren stellte sogar auf 4:1 (77.) Nach dem zweiten Platzverweis auf Seiten der Gäste hatte unsere Erste fortan bei dem Spielstand und 2 Mann Überzahl leichtes Spiel. Kurz vor Abpfiff erzielte Ian Büth sein zweites Tor. (90.) Ein verdienter Sieg, der auch wegen der Personallage wichtig war. Nach einem spielfreien Wochenende nächsten Sonntag, kommt am 07.11 der FSV Neunkirchen-Seelscheid zum Derby nach Marienfeld. Anstoß ist hier bereits um 14:45.

11. Spieltag – Spielbericht

Allner Bödingen II – VfR Marienfeld 2:3 (0:1)


Bei bestem Fußballwetter stand diesen Sonntag ein Auswärtsspiel in Allner-Bödingen an. Tabellarisch trennten die Teams nur 3 Punkte, es war also Vorsicht geboten. Die Heimmannschaft brauchte aber etwas, um in die Partie zu kommen. So gab unsere Erste von Anfang an den Ton an, stand defensiv sicher und verbuchte erste Chancen. Einzig das Tor fehlte. Es dauerte bis zur 24. Minute als Karim Rajab nach einer Ecke den Abpraller zur verdienten 0:1 Führung verwerten konnte. Bis zur Halbzeit kam Allner dann besser ins Spiel, ohne dabei vor unserem Tor zwingend zu werden. Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nichts am Bild. Beide Mannschaften ließen den Ball gut laufen, allerdings war es der VfR, der nach wie vor die klareren Torchancen hatte. Dean Herren konnte kurz nach seiner Einwechslung nur per Foul auf dem freien Weg zum Tor gestoppt werden. Den Elfmeter verwandelte Karim Rajab im Nachschuß. (61.) Die 0:2 Führung währte nicht lange. So konnte Allner nach einem individuellen Fehler den Anschlusstreffer erzielen. (63.) Die Partie wurde hitziger, kurz vor Schluss wurde ein erneuter Fehler in der Marienfelder Abwehr sogar zum 2:2 Ausgleich genutzt. (84.) Ein Ass im Ärmel hatte noch Johann Soska, der einen Freistoß hinter der Mittellinie zur erneuten, hoch umjubelten Führung ins Tor prügelte. Bis zum Abpfiff ließ unsere Erste nichts mehr anbrennen und nimmt drei wichtige Punkte mit nach Hause. Ein Dank geht an alle Zuschauer, die uns unterstützt haben. Nächsten Sonntag wird Heim gegen Olympias Eitorf gespielt.

10. Spieltag – Spielbericht

VfR Marienfeld – Hennef II 5:0 (3:0)
Bei bestem Fußballwetter war im Vorfeld alles für einen optimalen Heimspieltag ausgelegt. Auf Grund der Tabellensituation ging unsere Erste als Favorit in die Partie. Eine zerfahrene Anfangsphase beendete Luca Thelen in der 18. Minute mit dem 1:0 per Freistoß. Nur 9 Minuten später konnte er den Gästetorwart aus großer Distanz sogar zum 2:0 überwinden. Kurz vor der Pause vollendete wieder Luca Thelen einen der zu wenig konsequent gespielten Angriffe zum 3:0. Auch in der zweiten Halbzeit versäumte es der VfR trotz der Führung die nötige Ruhe ins eigene Spiel zu bringen. Markus Hein war es, der mit einem Foulelfmeter das 4:0 erzielte (69.). Kurz vor Schluss nutze Dean Herren einen Fehler in der Hennefer Abwehr zum 5:0 Endstand (86.). Es bleibt ein Spiel, bei dem das Ergebnis stimmt, es aber noch trotz der positiven Entwicklung einige Sachen gibt, an denen unsere Mannschaft arbeiten muss. Nächsten Sonntag geht es um 11:00 Uhr weiter bei Allner-Bödingen.

9. Spieltag Spielfrei

Spielbericht 8. Spieltag

VFR I vs. TuS Herchen:
Das Spiel startete zu unserem Gunsten mit dem 1:0 durch Dean Herren per Hacke. Nach dem Ausgleich verlor unsere erste kurz den Faden. Kurz vor der Pause konnte Luca Thelen das 2:1 erzielen. Nach dem Seitenwechsel blieb der VfR die bessere Mannschaft. Lukas Müller erhöhte auf 3:1. Auch der Anschlusstreffer nach einem Freistoß brachte die Mannschaft nicht aus der Ruhe. So konnten Leon Beißel und Florian Heinrich mit dem 4:2 und 5:2 den Sieg eintüten.

Wichtige drei Punkte gegen einen Tabellennachbarn, die es nächste Woche beim aktuellen Tabellenführer in Wahlscheid zu bestätigen gilt.

Spielbericht 7. Spieltag

Genclerbirligi Eitorf – VfR Marienfeld 0:2 (0:0)

Für unsere Erste ging es am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Eitorf. Von einigen Ausfällen geplagt, standen die Vorzeichen zunächst nicht gut. Die Eitorfer waren es auch, die die erste Chance nach 10 Minuten verbuchten. Dies war wohl der Weckruf. Konzentriert wurden fortan die Vorgaben vom Trainerteam um Stefan Brandt umgesetzt. Bis zur Halbzeit konnte die Überlegenheit nicht in Zählbares umgewandelt werden. Dafür dauerte es nach Wideranpfiff keine 5 Minuten, bis Captain Markus Hein per Freistoß Dean Herren fand, der zum 0:1 traf (49.). Es folgte eine hitzige Phase mit einem Platzverweis auf beiden Seiten. Hochkarätige Möglichkeiten wurden bis kurz vor Schluss ausgelassen. Dann war es wieder Dean Herren, der den herauseilenden Keeper zum hoch umjubelten 0:2 überwand (89.). Ein großes Kompliment an das Team, die alle Körner auf dem Platz gelassen haben und einen verdienten Sieg einfuhren. Nächsten Sonntag geht es Heim gegen Herchen weiter.

SSV Happerschoß – VfR Marienfeld 3:1 (2:1)

Nach einem spielfreien Wochenende für unsere Erste Mannschaft, stand am Sonntag wieder ein Spiel beim SSV Happerschoß an.

Leider kam unser VfR alles andere als gut in die Partie. Der SSV bestimmte das Geschehen und ging folgerichtig mit 2:0 in Führung (12., 22.). Den wichtigen Anschlusstreffer konnte Kai Misch nach einer Ecke per Kopf markieren (31.). Bis zur Pause gab es auf beiden Seiten Chancen, die ungenutzt blieben. Nach der Halbzeit war es aber unsere Erste, die besser aus der Kabine kam. Der Ausgleichtreffer lag schon in der Luft, dennoch waren die Happerschoßer mit Ihrer Spielstärke zu keinem Zeitpunkt abzuschreiben. Je länger der Spielstand blieb, umso gewillter waren wir den Ausgleich zu erzielen. Die daraus resultierenden Räume, nutze der SSV zum 3:1 Endstand. (82.)

Vor allem die bewiesene Moral nach dem frühen Rückstand, lässt weiter auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Nächsten Sonntag geht es weiter beim FC Genclerbirligi Eitorf.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen